Tischbohrmaschine Vergleich

Die Tischbohrmaschine ist ein Werkzeug, welches von Hobbyhandwerkern sehr geschätzt wird. In der Nutzung liegen deutliche Vorteile gegenüber einer Handbohrmaschine. Standbohrmaschinen werden hingegen in der Industrie eingesetzt. Um herauszufinden welche Eigenschaften, Vor- und Nachteile die Tischbohrmaschine einem Nutzer bietet, muss diese verglichen werden. Das Vergleichverfahren durchlaufen verschiedene Modelltypen von unterschiedlichen Herstellern. Kunden erhalten dadurch einen wertvollen Überblick und können sich so schneller und effektiver für einen Kauf entscheiden. Zahlreiche Aspekte werden bei dem Vergleich berücksichtigt. Es gilt zu klären, für wen Tischbohrmaschinen geeignet sind und welche die wichtigsten Merkmale einer solchen Maschine sind.

 Proxxon 28124 TBHFerm TDM1025 350 WBosch PBD 40 HomeSeries Einhell BT-BD 501
Proxxon 28124 Tischbohrmaschine TBHFerm TDM1025 Tischsäulenbohrmaschine 350 WBosch PBD 40 HomeSeries TischbohrmaschineEinhell BT-BD 501 Säulenbohrmaschine
Produktabmessungen52,5 x 34 x 23 cm47,8 x 34,4 x 23,6 cm74,5 x 37,5 x 27 cm19 x 43 x 63 cm
Gewicht10 Kg14 Kg20 kg19,2 kg
Watt200 Watt350 Watt710 Watt500 Watt
Spindeldrehzahlen1.080 - 2.400 min/-1max. 2650 min/-1600 - 2500 min/-1280-2.350 min/-1
Bohrleistungin Stahl 10 mmk.A.in Stahl:13 mm, in Holz: 40 mmBohr-Ø 1.5-16 mm
Bohrfutteraufnahmek.A.B15k.A.B16
Nutzbare Tischfläche200 x 200 mm (Säule 45 x 500 mm)k.A.330/350/30 mmk.A.
höhenverstellbar
BesonderheitenWerkzeugaufnahme bis 10 mm durch RÖHM-Zahnkranzbohrfutter, Pinolenhub 63 mm5 Drehzahleinstellungen, Werkzeugaufnahme Zahnkranz-Bohrfutterelek. Drehzahlanzeige, 2 Gänge, Präzision - Laserfunktion, Bohrfutterspannbereich: 1,5 - 13 mmKeilriemenantrieb, Zahnkranzbohrfutter, 9-fache Drehzahlabstufung
ArtikelArtikelArtikelArtikel

Was ist eine Tischbohrmaschine?Einhell BT-BD 501 Säulenbohrmaschine

Der Grundsatz in diesem handwerklichen Gerät liegt in der Bohrmaschine. Das ist ein Gerät, mit dem präzise Löcher in unterschiedlichen Materialien wie Holz, Metall oder Glas gebohrt werden kann. Im Allgemeinen verstehen Handwerker unter dem losen Begriff Bohrmaschine, eine Handbohrmaschine, die mit einer oder beiden Händen festgehalten wird, während der Bohrvorgang durchgeführt wird. Bei einer Tischbohrmaschine ist die Grundfunktion identisch, jedoch ist die Maschine durch einen Fuß und einer Halterung auf dem Tisch montiert. Das zu durchbohrende Material wird unter den Bohrer geschoben und mittels eines Rades und einer automatischen Druckschaltung in Bewegung gesetzt. Des Weiteren gibt es vollautomatische Tischbohrmaschinen, die über eine Fernbedienung gesteuert werden.

Die Standbohrmaschine für den Tisch ist für kleine bis mittelständische Handwerksbetriebe und privaten Handwerkern geeignet. Da dieses Gerät an einen festen Platz montiert werden muss, um eine hohe Stabilität zu garantieren, kann diese Bohrmaschine nicht mitgenommen werden. Dazu dient eher eine Handbohrmaschine. Unternehmen die in der Metall- oder Holzverarbeitung tätig sind, verfügen sehr häufig über eine Tischbohrmaschine. Damit werden zum Beispiel Bohrungen für Scharniere vorgenommen, die später beim Zusammenbau eines Objektes eingesetzt werden. Besonders für ältere Handwerker oder Menschen mit einer Muskelschwäche sind diese Maschinen geeignet, da der Kraftaufwand deutlich geringer ist, als bei einer Handbohrmaschine.

Zu den Einsatzmöglichkeiten gehört auch die Glasindustrie.

Immer mehr Möbelstücke werden mit einem Glaselement ausgestattet. Darum ist es wichtig, eine präzise Bohrung vorzunehmen ohne dabei zu wackeln. Empfindliches Glas kann bei einer gewöhnlichen Bohrmaschine beschädigt werden. Ein Druck zuviel, und der Bruch lässt sich nicht mehr vermeiden. Bei einer Tischbohrmaschine kann das nicht passieren. Das Glasstück wird in die dafür vorgesehene Vorrichtung platziert und fixiert. Der Bohrer wird aufgesetzt und dann beginnt die Bohrung. Idealerweise wird zuvor die Stelle für das Loch markiert. Vollautomatische Maschinen können unter Umständen durch eine Software gesteuert werden. Die Daten werden zuvor in den dafür bestehenden Computer eingegeben und der Bohrvorgang wird gestartet. Ebenso können Fräsarbeiten oder Senkungen damit durchgeführt werden.

Wie funktioniert eine Tischbohrmaschine?

Kernstück einer Standbohrmaschine für den Arbeitstisch ist der Motor. Dieser treibt die Pinole an, welche mit einer Bohrspindel und dem Bohrfutter ausgestattet ist. Bei einer teilautomatisierten Bohrmaschine ist die Steuerung durch den Nutzer entscheidend für die Bohrung. Die Kraft des Motors wird auf die Pinole übertragen, kann aber nur dann ein Loch bohren, wenn mittels eines Drehkreuzes oder Hebels das Bohrfutter zum Material geführt wird.

Zum besseren Verständnis: Die Bohrung ist ein elektronischer Vorgang, das Aufsetzen auf das Werkstück, welches durchbohrt werden soll, ein manueller Vorgang. Bei einer voll automatisierten Tischbohrmaschine, wird das Aufsetzen ebenfalls automatisch durchgeführt.

Es ist jedoch notwendig, dass über das Bedienfeld eine entsprechende Befehlseingabe erfolgt.

Wie ist die Aussehen einer Tischbohrmaschine?

Bosch PBD 40 HomeSeries TischbohrmaschineDurch einen Anschlagring wird der Bohrvorgang gestoppt. Es ist, je nach Modell möglich, die Bohrtiefe zuvor über das Bedienfeld des Tischbohrers zu bestimmen. Zur Fixierung des Werkstücks muss dieses in die Vorrichtung geschoben werden, welches zumeist aus Stahl gefertigt ist. Stahl ist ein besonders robustes Material und die schwere Maschine übt sehr viel Druck und Kraft auf ein Werkstück aus. Darum ist unbedingt auf eine saubere Verarbeitung der Maschine zu achten.

Welche weiteren Faktoren zu berücksichtigen sind, wird im weiteren Text ausführlich dargestellt. Das Bohrfutter muss in die Bohrspindel eingeführt werden. Diese gilt es richtig fest zuziehen. Je nach Modell muss das manuell vorgenommen werden. Es wird immer empfohlen eine Vergleichdrehung durchzuführen, bevor die erste Bohrung vollzogen wird. So lässt sich am schnellsten erkennen, ob das Bohrfutter richtig eingespannt ist.

Leistungsmerkmale einer TischbohrmaschineFerm TDM1025 Tischsäulenbohrmaschine 350 W

Die Bohrung kann einen Durchmesser zwischen 0,5 und 40 mm aufweisen. Dafür ist der richtige Einsatz eines Bohrfutters nötig. Im Übrigen müssen für die unterschiedlichen Materialien auch verschiedene Bohrfutter angeschafft werden. Metalle benötigen andere Bohrfutter als Holz oder Glas. Die Bohrtiefe sollte mindestens 65 mm betragen. Wichtig ist ein leistungsstarker Motor, der jede Materialbohrung ermöglicht. Die Umdrehungen pro Minute sollten zwischen 200 und 2500 liegen, die gilt es stufenlos einstellen zu können. Ein Kontrollfeld sollte die digitale Anzeige ermöglichen. Das gilt ebenso für die Anzeige der Bohrtiefe.

Die ist gewöhnlich an der Bohrspindel abzulesen, wenn es sich nicht um eine vollautomatische Tischbohrmaschine handelt. Einzelne Bedienelemente des Bohrkopfes sollten unbedingt in der Höhe verstellbar sein, was die Arbeit mit dem Gerät deutlich erleichtert. Damit nicht zu tief gebohrt wird, sollte der Bohrstopp automatisiert sein. Sobald die gewünschte Bohrtiefe erreicht ist, muss das Gerät umgehend stoppen. Bei einer manuellen Bedienung wird dann der Bohrkopf mit dem Bohrfutter aus dem Loch nach oben geschoben, sodass das Werkstück wieder frei ist.

Die Bohrspindel wird bei einer guten Tischbohrmaschine über ein Kugellager geführt. Dafür gibt es bestimmte DIN-Normen, die durch eine kleine Plakette gekennzeichnet sind. Damit ist die Norm nach europäischem Standard garantiert.

Fehlt diese Plakette, sollte in der Bedienungsanleitung eine Überprüfung erfolgen.

Was ist eine Drehzahlregelung?

Durch die Drehzahlregelung kann die Drehzahl auf einen konstanten Drehwert gebracht werden, wenn dieser schwankt. Bei einer Tischbohrmaschine wird dieser Regeleingriff am Motor vorgenommen, da durch diesen das Drehmoment erzeugt wird. So können Maschinen mit einem schwachen Drehmoment zu einer kontinuierlichen Leistung befördert werden, quasi als Ausgleich zu einer neuen Maschine mit einem hohen Drehmoment.

Die Inbetriebnahme eines solchen Reglers eignet sich besonders bei älteren Maschinen. Entscheidend für den richtigen Einsatz ist die Berechnung vom Drehzahlistwert. In der Folge kann die Motordrehzahl der Tischbohrmaschine verändert werden.

Positive Eigenschaften einer Tischbohrmaschine

  • sanftes Bohren dank Präzision
  • geringer Kraftaufwand für den Nutzer
  • Bohrungen unterschiedlicher Materialien
  • verstellbare Höhen des Bohrtisches und der Bohrspindel
  • Serienbohrungen für einen schnelleren Arbeitsvorgang

Welche Sicherheitsmerkmale gibt es?

Proxxon 28124 Tischbohrmaschine TBHEin enorm wichtiges Bauteil an solch einer Maschine ist der Not-Stopp-Schalter. Dieser ist in der Regel sichtbar vorne in einer roten Farbe angebracht. Bei einigen Modellen befindet dieser sich aber auch an der linken oder rechten Seite der Maschine. Damit kann eine Bohrung umgehend gestoppt werden. Wichtig ist das bei einem Unfall oder wenn sich etwas eingeklemmt hat. Fehleingaben können so im letzten Moment gestoppt werden und eine Korrektur der Eingaben ermöglicht ein neuer Bohrvorgang. Das Bohrfutter sollte in einer entsprechenden Hülle verpackt werden.

Des Weiteren gibt es Schutzbezüge für die Tischbohrmaschinen, damit diese nicht verdreckt, während sie nicht gebraucht wird. Wichtig ist, alle Materialien von Kindern fernzuhalten, da diese sich damit schwer verletzen können. Die Tischbohrmaschine sollte nach dem Gebrauch immer von der Stromversorgung abgeschaltet werden. Nur so lässt sich ein Missbrauch der Maschine vermeiden.

Was wird eigentlich verglichen?

Zunächst geht es um das Gesamtpaket. Was wird mitgeliefert? Wie ist die Maschine verpackt? Im Lieferumfang sollte eine Bedienungsanleitung enthalten sein. Darin müssen alle Details näher beschrieben sein. Zumindest muss diese in Form einer PDF-Datei im Internet zur Verfügung stehen. Bei ausländischen Herstellern gilt es das Impressum zu überprüfen, damit dieser im Fall eines Schadens haftbar gemacht werden kann. Im weiteren Verlauf erfolgt eine Überprüfung der Materialverarbeitung. Wurde geschummelt, durch den Einsatz von Hartkunststoff statt Stahl? Solche Situationen können entstehen, da es immer wieder Hersteller gibt, die versuchen bei der Materialverarbeitung zu sparen und statten Geräte mit minderwertigen Materialien aus.

Das ist gefährlich und muss unbedingt klargestellt werden.

Denn eine Tischbohrmaschine ist ein schweres Werkzeug, welches einwandfrei verarbeitet sein muss. Natürlich geht es auch um die technische Funktion. Reagiert das Gerät auf die gefolgten Eingaben und wenn ja, wie präzise sind die Bohrungen? Schaltet sich der Bohrer mittels Anschlagring ab oder bohrt sich das Bohrfutter weiter durch. Auch die Lautstärke ist wichtig, da der Nutzer wissen muss, ob ein langes Arbeiten mit der Maschine möglich ist. Zum Schluss werden die Sicherheitsmerkmale überprüft, denn diese müssen ohne Makel funktionieren.

Wie wird eine Tischbohrmaschine gereinigt?Einhell BT-BD 501 Säulenbohrmaschine

Viele Handwerker nutzen ein Luftdruckgerät, um die Tischbohrmaschine von Späne und anderen Materialresten zu befreien. Das ist die sanfte Variante, da bei fehlender Flüssigkeit kein Element der Maschine beschädigt werden kann. Die Bohrspindel muss aufgedreht werden, damit das Bohrfutter sich entfernen lässt. Wer kein Luftdruckgerät zur Hand hat, sollte einen Handbesen verwenden und einen großen Pinsel, um damit den Bohrkopf zu reinigen.

In regelmäßigen Abständen sollte der Bohrkopf geölt werden. Schmutzablagerungen können durch ein Abdecken der Maschine verhindert werden. Unter keinen Umständen dürfen scharfe Reinigungsmittel verwendet werden. Das kann zu einem Ausfall der Maschine führen.

Welche bekannten Hersteller gibt es?

Bosch gilt als einer der zuverlässigsten Produzenten von elektronischem Werkzeug. Der Hersteller zeichnet sich durch eine hochwertige Verarbeitung seiner Geräte aus, die in der Regel stets zuverlässig laufen. Ebenso ist der gute Kundenservice für eine zuverlässige Abwicklung von Kundenanliegen bekannt.

Einhell ist ein guter Hersteller, der nicht nur die technischen Raffinessen berücksichtigt, sondern auch Wert auf das Design legt. Damit bekommen Handwerker ein modernes Gefühl. Zudem liegt das Preissegment auf einem mittleren Niveau. Weshalb auch preisbewusste Handwerker gerne auf diese Marke setzen.

Brüder Mannesmann sind schon lange im Geschäft und kennen ihr Handwerk auswendig. Das Unternehmen besticht durch Zuverlässigkeit, baut seine Gerät aber noch in einem klassischen Design. Grün ist deshalb eine häufig anzutreffende Farbe. Besonders spricht diese Marke erfahrene Handwerker an, die auf ein klassisches Design mit zuverlässigen Elementen vertrauen.

Proxxon verzichtet gern auf Schnickschnack und setzt mehr auf die Funktionstüchtigkeit mit dem Kernziel der Bohrung. Zuverlässige Tischbohrmaschinen gibt es von diesem Hersteller auch im unteren Preissegment. Weshalb jeder Handwerker sich eine solche Maschine leisten kann. Neben Bohrungen sind auch Ausfräsung möglich.

Elmag fertigt in erster Linie hochwertige Maschinen im oberen Preissegment an. Diese arbeiten allerdings auch automatisch durch die Eingabe über das digitale Bedienfeld. Die Sicherheitsaspekte sind dabei außerordentlich hoch und geeignet sind die Geräte besonders für die gewerblichen Nutzer.

Welches Zubehör gibt es für die Tischbohrmaschine?

Einhell BT-BD 501 SäulenbohrmaschineDie Maschine kann durch Einzelteile zusammengesetzt werden. Der Vorteil besteht darin, dass bei einem defekten Teil nicht gleich ein kompletter Satz neu gekauft werden muss. So gibt es die Bohrmaschine einzeln aber auch den Bohrständer, auf den die Bohrmaschine befestigt wird.

Das Bohrfutter oder Frässaufsätze sind ebenso als Einzelteile erhältlich. Zudem gibt es noch den Schraubstock zur Befestigung des Werkstücks. Der Maschinenschraubstock hingegen dient der Fixierung der Bohrmaschine.

Worauf ist beim Kauf zu achten?

Es sollte sich um ein Gerät eines bekannten Herstellers handeln. Diese arbeiten nach bestimmten Normen und lassen die Maschinen zusätzlich durch den TÜV prüfen. Unbekannte Marken mit einer billigen Materialverarbeitung kann zu schweren Schäden führen, deshalb ist von einem Gebrauch solcher Maschinen abzusehen.

Top 5 für eine Tischbohrmaschine

1. Einfaches Bohren durch kraftschonendes Handling.
2. Präzise Bohrungen durch automatische Bohrvorgänge.
3. Bohren und Fräsen durch den Einsatz einer Maschine.
4. Erweiterbare Bohr- und Frässbank durch das Hinzufügen von Zubehör für eine profihafte    Handwerksarbeit.
5. Leichte Reinigung der Tischbohrmaschine durch Luftdruck oder/und Handbesen.